Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0140bd3/immobilienfinanzierung.com/system/codeigniter/Common.php on line 85

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0140bd3/immobilienfinanzierung.com/system/codeigniter/Common.php on line 91

A PHP Error was encountered

Severity: 8192

Message: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated

Filename: codeigniter/CodeIgniter.php

Line Number: 46

A PHP Error was encountered

Severity: 8192

Message: Assigning the return value of new by reference is deprecated

Filename: database/DB.php

Line Number: 81

A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w0140bd3/immobilienfinanzierung.com/system/codeigniter/Common.php:85)

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 282

A PHP Error was encountered

Severity: 8192

Message: Function ereg() is deprecated

Filename: libraries/Config.php

Line Number: 177

A PHP Error was encountered

Severity: 8192

Message: Function ereg() is deprecated

Filename: libraries/Config.php

Line Number: 177

Immobilien Apps – Kleine praktische Helfer
Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Tipps und Infos
Donnerstag, den 14. Dezember 2017

06.08.2012
Immobilien Apps – Kleine praktische Helfer
Auf Twitter teilen

Immobilien AppsDer Erfolg von Smartphones und zunehmend auch von Tablet-PCs ist ungebrochen. Allein im letzten Jahr gingen in Deutschland nach Zahlen des Brachenverbands Bitkom rund 10 Millionen Smartphones über den Ladentisch. Durch den steigenden Absatz greifen auch immer mehr Menschen im Alltag auf die zahlreichen Applikationen der Telefone zu. Kleine Programme, die bisweilen in der Gestalt von Spielen nur zum Zeitvertreib dienen oder aber in vielen Situationen auch als nützliche Hilfsmittel für den mobilen Gebrauch genutzt werden können. Für den Bereich der Immobilien haben wir uns einmal genauer umgeschaut und stellen nachfolgend kurz einige interessante Apps vor.
 
Anzahl der Apps wächst und wächst
 
Wie beschrieben steigt die Anzahl der Nutzer von Applikationen auf dem Smartphone oder dem Tablet PC von Jahr zu Jahr und auch das Angebot für Applikationen wächst unaufhörlich. Die Programme kann man entweder kostenlos oder gegen die Zahlung eines kleineren Betrag mit dem Smartphone oder Tablet PC herunterladen. Allein im App Store von Apple, der die Applikationen für Nutzer von iPhones oder iPads bereithält, sind momentan rund 625 000 verschiedene Apps erhältlich. Auch beim anderen großen Anbieter für Apps, dem Konzern Google mit seinem Betriebssystem Android, lassen sich rund 360 000 Applikationen aus dem Android Market, der seit einiger Zeit den Namen Google Play trägt, nutzen.
 
 
Welche Möglichkeiten bieten Immobilien-Apps?
 
Die Applikationen im Bereich Immobilen lassen sich für unterschiedliche Bedürfnisse nutzen. Beispielsweise bieten die großen Immobilienportale eigene Apps an, die für die Suche nach Immobilien einsetzbar sind. Daneben lassen sich aber viele kleine praktische Apps entdecken, die unter anderem zur Organisation eines Umzugs oder zur Planung einer Baufinanzierung genutzt werden können. Auch Nachschlagewerke zum Immobilienrecht, mit aktuellen Gesetzesvorschriften, lassen sich in den App-Shops entdecken. Eine kleine Auswahl an kostenlosen oder auch zu kaufenden Apps soll in der nachfolgenden Auflistung vorgestellt werden.
 
Immobiliensuche per App
 
Eine kostenlose Applikation mit dem Namen „ImmoScout24“ für die mobile Immobiliensuche gibt das bekannte Immobilienportal Immobilien Scout 24 heraus. Mit der App, die es auch für Tablet PCs gibt, lassen sich unterschiedliche Immobilien suchen, beispielsweise Wohnungen, Häuser oder auch gewerbliche Gebäude. Die Suche kann man entweder auf die Bereiche Miete oder Kauf begrenzen. Die meisten Funktionen der App sind auch auf der eigentlichen Homepage des Anbieters vorhanden, doch eine wichtige Ausnahme stellt die Suche nach Immobilien dar, die man anhand des eigenen Standorts vornehmen kann.
 
Diese Funktion ist vor allem unterwegs sehr praktisch, denn so lassen sich freie Immobilien bei einem Spaziergang durch ein bestimmtes Viertel einer Stadt schnell anzeigen. Auch die Kontaktierung des jeweiligen Anbieters einer Immobilie per Telefon oder Mail kann zeitnah über die App vorgenommen werden. Weitere wichtige Funktionen der App sind beispielsweise außerdem:
 
  • gezielte Suche nach Ausstattungskriterien wie Balkon oder Einbauküche
  • Verknüpfung mit Street View möglich
  • Immobiliensuche auch für Österreich
  • Speicherung der ausgewählten Suchkriterien
 
Auch andere Immobilienportale wie beispielsweise Immowelt oder Immonet geben eigene Applikationen heraus, die ebenfalls kostenlos als Download zur Verfügung stehen und ähnliche Funktionen aufweisen, wie die hier beschriebene App von Immobilien Scout 24.
 
Informationen zum Mietrecht
 
Die Applikation mit dem Namen „Miet- und Immobilienrecht 2012 / Gesetze“ wird vom Verlag C.H. Beck angeboten. Der Verlag ist unter anderem Marktführer auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften und gibt zahlreiche juristische Zeitschriften in Deutschland heraus. Mit der App erhält man als Nutzer eine Gesetzessammlung, die rund um das Miet- und Immobilienrecht informiert. Enthalten sind beispielsweise die folgenden Gesetze:
 
• Zivilprozessordnung
 
• Baugesetzbuch
 
• Betriebskostenverordnung
 
• Heizkostenverordnung
 
• Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen
 
Alle Texte in der App sind miteinander verlinkt und mit redaktionellen Anmerkungen versehen. Durch eine Suchfunktion, beispielsweise anhand der Eingabe eines bestimmten Paragraphen, kann man direkt zur entsprechenden Stelle in dem jeweiligen Gesetz gelangen. Praktisch ist außerdem die Lesezeichenfunktion für die Benutzer der App. Der Preis für die Applikation liegt bei 9,99 Euro. Kaufen kann man sie sowohl für das iPhone als auch für das iPad.
 
Gebühren beim Immobilienerwerb berechnen lassen
 
Welche Gebühren man auf der Grundlage der aktuellen deutschen Kostenordnung (KostO) beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie zu entrichten hat, zeigt wiederum die App „iNotar“ auf. Die kostenlose Applikation ist übersichtlich und beschränkt sich auf das Wesentliche. So gibt man unter anderem den Kaufpreis an und vermerkt eine eventuelle Grundschuld und schon kann man sich die Gebühren beim Notar und beim Grundbuch in einer Liste anzeigen lassen.
 
Aufgelistet werden hierbei Kostenpunkte wie die Beurkundung des Kaufvertrags durch den Notar oder die genauen Gebühren, die von Seiten des Grundbuchamts bei der Eintragung des Eigentümers anfallen. Beide Gebührenarten, also für Notar und Grundbuchamt, werden zudem noch einmal als Gesamtkosten angezeigt. Durch die App lässt sich somit ein erster und fundierter Überblick für die Nebenkosten beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie gewinnen.
 
Umzug mit der App organisieren
 
Eine weitere App aus dem Hause Immobilien Scout 24 lässt sich bei einem Wohnungswechsel einsetzen. Die Applikation hat den Namen „Umzug: Immobilien Scout 24“ und kann als echter Umzugshelfer genutzt werden. So lässt sich mit der ebenfalls kostenlosen App eine Check-Liste für all die Dinge anlegen, die man bei einem Wohnungsumzug zu erledigen hat. Aufgaben, wie das Einrichten einer Halteverbotszone vor dem Haus, die Entsorgung des eventuell anfallenden Sperrmülls oder die Beauftragung eines Nachsendauftrags bei der Post sind beispielsweise als Punkte bei der Checkliste aufgeführt und in einer zeitlichen Abfolge übersichtlich geordnet.
 
Auch die Suche nach Ämtern für die Ummeldung, wie dem Bürgerbüro oder dem Finanzamt inklusive deren Öffnungszeiten und Telefonnummern, ist mit der Applikation problemlos möglich. Mit einem integrierten Kartonrechner lässt sich sogar die Anzahl der benötigten Umzugskartons im Vorfeld ermitteln. Hierfür muss man nur einige persönliche Daten eingeben, beispielsweise die Anzahl der Zimmer und Personen oder wie viele Buchmeter die bisherige Wohnung aufweist. Praktisch ist zudem, dass die Zählerstände für Strom oder Wasser sicher vermerkt werden können. Wie viele Aufgaben beim Umzug noch zu erledigen sind, wird zusätzlich unter der Rubrik „ausstehende Aufgaben“ angezeigt.
 
Praktische App für die Wohnungsübergabe
 
Auch eine passende Applikation für das Thema Wohnungsübergabe lässt sich im Bereich der Immobilien Apps entdecken. Die Anwendung trägt den Namen „Wohnungsübergabe-Protokoll“ und stammt vom Verlag Haufe-Lexware, der vor allem in den Bereichen Steuern, Recht und Wirtschaft tätig ist. Die Applikation ermöglicht Mietern oder auch Vermietern die Anlage eines umfassenden Übergabe- oder Abnahmeprotokolls. Das Protokoll kann nach der Erstellung von beiden Parteien direkt in der App mit dem Finger unterschrieben und per Email versendet werden.
 
Eingegeben werden können alle relevanten Daten, die bei einer Wohnungsübergabe oder Abnahme einer Wohnung anfallen, Zählerstände oder Mängel an der Wohnung können somit beispielsweise per Foto protokolliert werden. Die App ist sowohl für iPhone als auch für das iPad verfügbar und kostet 2,39 Euro. Eine Pro-Variante mit zusätzlichen Funktionen, unter anderem der Möglichkeit des Einfügens von mehr als zwei Personen im jeweiligen Protokoll, beispielsweise bei mehreren Mietern, ist wiederum für 5,99 Euro erhältlich.
 
Fazit
 
Ob für die Wohnungssuche oder als bequeme Quelle für Informationen rund ums Thema Immobilien, entsprechende Applikationen auf dem Smartphone sind hierfür eine gute Option. Die kleinen Programme lassen sich leicht bedienen und sind oftmals praktische Helfer. Speziell die Programme, die man bei der mobilen Immobiliensuche für unterwegs nutzen kann, stellen einen echten Mehrwert war. Die Auswahl ist mittlerweile sehr groß und selbst kostenlose Apps bieten oftmals bereits so gut wie alle Funktionen an, die man als Privatperson braucht. Kurzum, der Siegeszug der Smartphones hat auch die Suche nach Immobilien ein Stück weit revolutioniert und vereinfacht.

Bild Mann mit Umzugskartons © Picture-Factory - Fotolia.com


Name:


E-Mail Adresse:
(Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Kommentar:


Monatsprämie Dezember 2017



Der Rechtsweg ist ausgeschlossen



Weitere interessante Ratgeber Artikel:


Ombudsmann Immobilien – Schlichtungsstelle mit Defiziten
Den Ombudsmann als Streitschlichter findet man mittlerweile in zahlreichen Branchen vor. So gibt es die Einrichtung beispielsweise für Versicherungen oder bei Problemen mit einem Anwalt. Seit über drei Jahren schon gibt es auch den Ombudsmann… .. weiterlesen
Unwetter – Welche Versicherungen sollte man haben?
Erst vor wenigen Tagen zog wieder ein schweres Sturmtief über Deutschland. Auch wenn die Schäden weniger schlimm ausfielen als im Vorfeld befürchtet, sollten Immobilienbesitzer vor den Gefahren solcher Wetterlagen ausreichend geschützt sein. Denn durch die… .. weiterlesen
zur Ratgeber Übersicht >>